Unternehmensvideos multilingual – Heute die BASF AG

In unserem heutigen Tipp wollen wir einmal erklären, warum alugha insbesondere auch Unternehmen einen sehr großen Vorteil bei der Bereitstellung ihrer Firmen- und Produktvideos bietet. Hierfür haben wir uns ein deutsches Unternehmen, die BASF AG, ausgesucht. Die BASF (Badische Anilin und Soda Fabrik) mit Hauptsitz in der Pfalz ist einer der weltweit führenden Chemiekonzerne, und es gibt kaum ein Land, in dem die BASF nicht aktiv tätig ist.

Deshalb bietet das Unternehmen seine vielzähligen Videos teilweise in mehr als 10 verschiedenen Sprachen auf dem eigenen YouTube Kanal an. Und hier liegt auch der Hund begraben, denn YouTube ist einfach nicht für multilinguale Videos ausgelegt! Zusätzlich bettet die BASF AG die Videos auf ihren eigenen Webseiten ein. Um die Vorteile von alugha zu zeigen, gehen wir in diesem Artikel auf einen Imagefilm des Unternehmens ein, für den auch extra eine Webseite angelegt wurde (hier):

„We create chemistry“ Internationaler Film BASF (DE)

Dieses Video liegt in 8 Sprachen vor (in () die Klicks):

  • Deutsch (1.613)
  • Japanisch (1.281)
  • Koreanisch (1.476)
  • Türkisch (6.071)
  • Spanisch (394)
  • Polnisch (734)
  • Russisch (192)
  • Englisch (409.932)

Nehmen wir einmal die am wenigsten angeklickte russische Version mit dem Titel „Мы cоздаем химию“ Видеоролик BASF International (RU):

Der Einbettungscode hierfür ist:

<iframe src=“//www.youtube.com/embed/4zpE_TZLsMw?rel=0″ width=“640″ height=“360″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>

Da YouTube keine Möglichkeit bietet, alle Sprachen in einem einzigen Video zu vereinen, hat diese fehlende Funktion für die BASF gleich mehrere Auswirkungen:

  • Jedes Video muss einzeln gerendert werden
  • Jedes Video muss einzeln hochgeladen werden
  • Jedes Video verbraucht im Einzelnen immer gleich viel Speicher und Datenvolumen beim Speichern und Hochladen
  • Alle Klicks sind von sehr erfolgreich (über 400.000) bis sehr unspektakulär (unter 200) auf die einzelnen Videos verteilt
  • Der Zuschauer muss das Video in der richtigen Sprache für sich extra suchen und kann auch nicht einfach eine Alternativsprache anklicken
  • Das Video muss jeweils in der richtigen Sprache auf deren Webseite eingebunden werden
  • Es entstehen unnötige Kosten
  • Es werden unnötig viele Ressourcen verbraucht

Wir haben dieses Video in nur 5 Minuten mit alugha ausgestattet und alle 8 Sprachen in nur einem einzigen Video (in der englischen Version) vereint:

Der Einbettungscode dafür:

<iframe src=“https://alugha.com/embed/yt/?v=3Tera26AMwM“ width=“640″ height=“340″ frameborder=“0″ allowfullscreen=“allowfullscreen“></iframe>

Wie man sieht, ist der Einbettungscode nahezu identisch zum „normalen“ YouTube Code. Man gibt nur noch die ID des Videos an, welches die Default-Language (Hauptsprache des Videos) beinhaltet.

Sollte jemand das Video direkt auf YouTube anschauen und die Erweiterung hierfür nicht installiert haben wird das Video ganz normal in der Originalsprache abgespielt

Im Gegensatz zu YouTube benötigt man keinerlei Erweiterung um das jeweilige Video multilingual auf seiner eigenen Webseite anzubieten. Dort findet alles direkt im alugha Player statt.

Dieses Beispiel zeigt einmal mehr sehr gut, welche Vorzüge alugha für Unternehmen und Videoproduzenten bietet.

Mit unserer alugha Browser Erweiterung (unter anderem für den Google Chrome Browser im Chrome Store hier) wird nicht nur das Video multilingual möglich, auch der Titel und die Beschreibung werden in der entsprechenden Sprache angezeigt.

Für Android liegt auch bereits eine kostenlose App im Google Play (hier) vor, mit der die Videos multilingual angezeigt werden.