CeBIT Istanbul #Tag2 – Der erste Messetag

Es war schon spannend was da auf uns zukommen würde, schließlich ist es die erste große Messe, an der wir mit alugha teilnehmen. Um 10:30 öffnen sich die Tore und wir waren etwa 30 Minuten früher am „Set“. Eben noch die Plakate aufgehängt, die 5.1 Anlage aufgebaut und schon konnte es losgehen. Zunächst war es jedoch sehr ruhig und wir dachten, dass die Show vielleicht doch noch nicht eröffnet hätte, aber im Laufe der Zeit ging es dann doch los und die ersten Zuschauer liefen an uns vorbei. Immer wieder mal warfen sie Blicke auf alugha, doch so wirklich damit anzufreunden schien sich zunächst niemand…

Ok, kommt der Prophet nicht zu dem Berg, geht der Berg halt auf ihn zu… so in etwa war dann auch unsere Devise und wir begannen damit, die Leute auf alugha anzusprechen und ihnen unser Projekt zu zeigen. Es dauerte dann auch nicht mehr lange und das Interesse wuchs von alleine. Einmal extrinsisch motiviert klappt das dann auch 🙂 Nach und nach wurden auch die Gespräche immer spannender und wir bekamen auch ein Gefühl dafür, wie wir uns und unser „Baby“ hier in Istanbul zu verkaufen haben.

Eine echte Hürde war unsere Sprachbarriere, wir kein Türkisch, etliche kein Deutsch und / oder Englisch. Aber Hände, Füße und Gesten sprechen doch alle und es klappte auch 🙂 In den Leerlaufzeiten nutzten wir die Gelegenheit um auch unseren benachbarten Ständen mal zu zeigen, was wir denn so tun, schließlich ist da links von uns Auerswald mit seinen IP Telefonanlagen und rechts gleich Wacom mit seinen berühmten Zeichentablets und Stiften. In Ruhe konnten wir demonstrieren UND auch davon überzeugen, welche Vorteile alugha für deren Videos und Kunden bzw. Nutzer bedeuten würde. So konnten wir direkt zwei spannende neue alugha Nutzer gewinnen.

Am Nachmittag dann (spannende Musik an 🙂 ) eine Frau und ein Mann (und das ist kein Stück aus einem Westernhagen Song), lassen sich alugha genau erklären, zwar in sehr überschaubarem Englisch aber es klappte zumindest soweit, dass wir beide wussten: DAS wird spannend! Aber um wirklich sicherzugehen baten wir eine sehr nette Dame (die ihres Zeichens auch Dolmetscherin war), uns kurz zu unterstützen. Das türkische Ministerium für Bildung sucht nach einer Lösung um deren viele hundert Videos in mehreren Sprachen anzubieten und war bisher nirgends fündig geworden. Man war daher gezielt zu unserem Stand gekommen, um sich alugha anzuschauen. Am Ende hieß es dann in etwa so: „Bitte halten Sie sich bereit, wir werden Sie dann ‚abholen‘ lassen im Laufe der Woche um alugha dem Ministerium und evtl. auch direkt dem Minister vorzustellen“. Na dann! Mit einem sehr breiten Grinsen im Gesicht haben wir dann mit vollem Elan weitergearbeitet und präsentiert, was der alugha Player zu bieten hat.

Später am Abend durften wir dann an einem Empfang mit dem deutschen Konsulat teilnehmen. FrauJutta Wolke, die deutsche General Konsulin, begrüßte uns persönlich. Wir konnten mit einigen sehr interessierten Abgeordneten und Ministern sprechen und dabei ganz wichtige Erfahrungen machen.

Unser erster Messetag war ein voller Erfolg und hat bestätigt, dass es richtig war, hier in Istanbul den Eurasischen Markt zu betreten. Eine außergewöhnliche Stadt mit unfassbar tollen Menschen!

Stay Tuned!