Amsterdam jenseits von Käse und Tulpen – 2 Tage Melting Pot der Startup Szene

Noch nicht einmal richtig erholt vom WOLVES SUMMIT in Polen ging die Reise für das alugha-Team am Mittwoch vergangener Woche schon wieder weiter. Diesmal war unser Ziel The Next Web Conference (TNW) am 23. und 24. April in Amsterdam. Unser CEO Bernd Korz und unser CTO Ithamar Adema, in Amsterdam zuhause, waren vor Ort. Die TNW, die dieses Jahr bereits zum 10. Mal stattfand, zählt zu den bedeutendsten internationalen Technologie-Konferenzen, die weltweit führende Köpfe der Technologiebranche sowie Startups  zusammenführt. Mit über 3.500 Teilnehmern gehört sie zu den größten Veranstaltungen ihrer Art in Europa. Da wir diesmal an keinem Pitch teilgenommen haben, sondern nur mit einem Stand vertreten waren, dachten die Beiden bestimmt, sie hätten 2 gemütliche Tage vor sich – da haben sie sich aber gewaltig getäuscht.

…die Beiden waren nämlich IRRE beschäftigt! Bernd und Ithamar haben über 70 Mal unsere Lösung am Stand präsentiert – und hatten so gut wie keine Pause. Das Interesse war diesmal so überwältigend, dass wir mit 2 Personen definitiv unterbesetzt waren. Nicht nur hatten wir Meetings mit Investoren, Video-Produzenten und Konzernen, es waren auch viele Startups bei uns am Stand, die den Mehrwert von alugha erkannt haben und es selbst einsetzen möchten. Wir konnten feststellen, dass gerade unter den Startups WOM, also Word of Mouth Marketing oder auch einfach Mundpropaganda, tadellos funktioniert. Wir denken, dass es einerseits mit unserer Präsenz an verschiedenen Startup-Events zu tun hat und wir nun die ersten Früchte ernten können, andererseits erleben wir die Startup-Szene als eine sehr homogene und offenherzige Gruppe, die sich gegenseitig unterstützt wo es geht – und so kamen immer wieder Leute zu uns an den Stand, die von anderen geschickt wurden, um sich alugha anzuschauen – so lieben wir es zu arbeiten!

Ganz aus dem Häuschen waren wir natürlich, als Vertreter des weltweit größten Online-Händlers uns um eine Präsentation von alugha baten. Wir zeigten ihnen verschiedene Einsatzmöglichkeiten und den Nutzen in unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Es wäre untertrieben zu sagen, es habe ihnen gefallen. Nein, sie waren echt begeistert und wollen unbedingt weiterführende Gespräche mit uns führen – wir sind bereit für Euch und auch ein bisschen stolz auf uns! Das war sicherlich eines der Highlights der beiden Tage, aber wir hatten viele nicht minder spannende und vielversprechende Termine mit weiteren großen als auch kleineren Unternehmen. So ist zum Beispiel ein Schweizer Mobilfunkkonzern mehr als angetan von unserer Lösung und es stehen Überlegungen an, ob das Unternehmen alugha einsetzen will.

Wahre Freude konnten wir wie immer auch bei Video- und Filmproduzenten auslösen, vor allem bei denjenigen, die ihre Videos in mehreren Sprachen anbieten. In Sekunden begriffen sie, was der Einsatz von alugha für sie bedeuten kann. Neben der Zeitersparnis, spielen natürlich die Bündelung der Views auf nur ein multilinguales Video und der damit einhergehende finanzielle Gewinn eine große Rolle.

Nicht zu kurz sind auch die Gespräche mit Investoren, vor allem aus dem US-Raum, gekommen. Wir hatten interessante Meetings, teils mit uns schon bekannten Gesichtern, teils mit ganz neuen Unternehmen. Diese Gespräche machen uns immer sehr viel Mut und beweisen uns aufs Neue, dass wir in die richtige Richtung marschieren. Daneben liefern sie uns aber auch viele neue Impulse und Ideen, um alugha weiterhin zu verbessern.

Zusammenfassend hatten wir 2 tolle Tage, wir freuen uns auf alle neuen Herausforderungen, darauf die Gespräche fortzusetzen, Partnerschaften zu gründen, Kunden zu gewinnen und alugha in die Welt zu tragen. Wir freuen uns aber auch auf etwas Erholung. Anfang Mai geht es schon wieder weiter in die USA. Am 5. und 6. Mai nehmen wir an der Collision in Las Vegas teil, vom 12. bis 13. Mai an der Streaming Media East in New York. Wir sind schon jetzt gespannt, was die Reise und die Veranstaltungen uns für aufregende Momente und Kontakte schenken werden.